Gästebuch

Bisherige Einträge:

Martin Damm schrieb am 20.10.2014

Wir sind alle stolz und dankbar, dass Du mit uns das Violinkonzert von Sibelius musiziert hast. Hoffentlich war es für Dich nicht so schlimm. Natürlich kann guter Wille bei mir als Laie und Tuttigeiger Professionalität nicht ersetzen. Für mich und alle anderen war es eine sehr schöne seltene Gelegenheit, ein für mich sonst unspielbares Werk zu musizieren. Marlene, meine Pultnachbarin, versteht sich auf Ton noch in einer anderen Weise: sie töpfert. Und wir schenken Dir einen Becher mit Bezug zum Schaumburger Land. Kein Violinschlüssel, keine punktierte Achtel mit angehängtem 16tel, nein Streiche mal anders: Max und Moritz. Wilhelm Busch, geboren in Wiedensahl, ein berühmter Sohn der Gegend – nicht ganz Niedersachsen und noch nicht Ostwestfalen. Wir wünschen angenehme Kaffeepausen mit einer hoffentlich guten Erinnerung an diese Landschaft und ihr Sinfonieorchester.
O Du, Martina, von Dir nun die Schönheit ganz neu wir erlebten.
Nicht kultiviert Détaché ob barock oder klassisch nur strebten
Striche, den Ausdruck zu kratzen, der Last unerträgliche darbringt.
Gleichgültig? – falsch und verboten, wenn alles gleich gültig erklingt.
Aber doch so kontrolliert, dass beisammen wir bleiben vereint
ja, nur verpflichtet der Kunst und wie der Komponist es gemeint.
Habe nun Dank für die lehrreiche Zeit und die lustvollen Stunden.
Dass diesen Weg Du nicht habest zum letzten der Male gefunden,
wünschen wir uns. Aber Dir wünschen wir ganz egal, wo Du seist,
Freude, erfülltes, beglücktes Erleben bei guter Musik allermeist.

Kiat Gorina schrieb am 14.12.2012

Was Sie Ihrer Geige entlocken, fasziniert mich immer wieder! Es ist sehr schön, dass es eine Künstlerin wie Sie gibt! Die von Ihnen gespielten Stücke ergreifen mich stets von Neuem! Für Ihre Zukunft wünsche ich Ihnen das Allerbeste!

Karl Schneider schrieb am 18.9.2012

Möchte mich nochmals bedanken für die exzellenten musikalischen Darbietungen auf Schloß Hirschberg zum 70. Geburtstag von Herrn Dr. h.c. Hans Huber.Werde gerne,wenn ich den Termin weiß, ins Kloster Plankstetten kommen.Mit freundlichen Gruß Karl Schneider

Ihr Name * :

Mailadresse (öffentlich) :

Ihre Homepage (öffentlich) :

Ihr(e) Kommentar/Anmerkung * :

Klick um neuen Sicherheitscode zu generieren

    * Pflichtfeld