Martina Trumpp
violinist
   

News





Martina Trumpp


Die Geigerin Martina Trumpp hat sich in den letzten Jahren als vielseitige Künstlerin etabliert. Als Solistin spielte sie mit Orchestern wie den Düsseldorfer Symphonikern, dem Wiener Kammerorchester, dem Kurpfälzischen Kammerorchester, der Klassikphilharmonie Hamburg, dem Georgischen Kammerorchester alle großen Violinkonzerte von Bach bis Korngold und Berg. Diese Konzerte führten sie zum Beispiel in die Elbphilharmonie Hamburg, das Konzerthaus Stockholm, das Konzerthaus Harpa in Reykjavik oder das Konzerthaus Wien.
Recitals und Kammermusik spielte sie in zahlreichen renommierten Konzertreihen, sowie in Österreich, Belgien, Tschechien, Schweden, Kanada, England, der Schweiz und Spanien. Sie ist Leiterin des Solistenensemble D`Accord und der "Schubertiade Schloss Eyb". Seit 2022 leitet sie zudem die "D`Accord Akademie" und das neu gegründete Festival "Hohenschwangau Klassik".
Ihr Septett-Arrangement von Wagners "Tristan und Isolde" erklang im Rahmen der Bayreuther Festspiele, in der Elbphilharmonie Hamburg sowie in den Kammerkonzertreihen des Iceland Symphony Orchestra und des Los Angeles Philharmonic Orchestra. Die Alben "Der Große Karneval der Tiere" und "Tristan und Isolde - Paraphrase for String Septet by Martina Trumpp" erschienen 2023 beim Buchfunk Verlag und beim Label Coviello.
Sie erhielt zahlreiche Preise und Stipendien wie den ersten Bundespreis bei „Jugend musiziert“, den Kulturpreis der Stadt Ansbach, den „Wolfram-von-Eschenbach Förderpreis“ Frankens und war Preisträgerin des "Premio Rodolfo Lipizer".

Martina Trumpp wurde mit zwölf Jahren Jungstudentin an der Würzburger Musikhochschule und absolvierte Studien bei Conrad von der Goltz, Herwig Zack, Ingolf Turban, Ana Chumachenco, Salvatore Accardo und Philippe Graffin in Würzburg, München, Cremona und Brüssel.
Nach vorzeitig abgelegtem Abitur beendete sie Studien in Mathematik, Musikwissenschaft und Pädagogik an den Universitäten Würzburg und Tübingen. Sie unterrichtete an der Universität Würzburg und als Hauptfachdozentin für Violine an der Musikhochschule Trossingen. Sie spielt auf einer Violine von Pierre Chaubert, Füssen.

Ausführliche Vita zum Download
Künstlerbiographie kurz (DOC-Datei)
Vita in English (DOC-Datei)



Dates

    10. März, 17 Uhr Bürgerzentrum / Bruchsal
    Brahms Violinkonzert mit dem Sinfonieorchester Bruchsal, Stefan Aufenanger
    21. März, 19:30 Uhr Villa Wieser / Herxheim
    Rezital mit Bohumir Stehlik, Klavier
    21. April, 17 Uhr St. Gumbertus / Ansbach
    Dvorak Violinkonzert mit dem Ansbacher Kammerorchester, Ludwig Böhme
    11. Mai, 15 Uhr Wagnerstätten / Pirna
    Lohengrin - Paraphrase für Septett mit dem Solistenensemble D`Accord
    6. Juni Bopfingen
    Rezital mit dem Solistenensemble D`Accord, Silke Aichhorn, Harfe
    9. Juni Kloster Schöntal
    Karneval der Tiere mit dem Solistenensemble D`Accord, Frederic Böhle





Martina Trumpp


Media / Alben


Tristan Karneval





Pädagogik

    Ich habe eine besondere Leidenschaft für die pädagogische Arbeit. So unterrichtete ich eine eigene Violinklasse an der Musikhochschule Trossingen und war an der Universität Würzburg tätig. Außerdem gebe ich Meisterkurse weltweit und bin Intendantin der "D`Accord Akademie".
    Einen besonderen Schwerpunkt lege ich auf die gezielte, individuelle Förderung der Schüler. Durch die Ausbildung bei renommierten Professoren wie Ingolf Turban, Ana Chumachenco, Salvatore Accardo, Donald Weilerstein, Joel Smirnoff und Philippe Graffin habe ich mich mit den verschiedensten Traditionen des Violinspiels auseinandergesetzt. Vor diesem Hintergrund finde ich für jeden Studenten individuelle Herangehensweisen an Technik und musikalische Interpretation und möchte sie dabei zu einem persönlichen, kreativen Prozess ermutigen. Auch im akademischen Bereich habe ich mich mit der musikalischen Begabung beschäftigt und meine Magisterarbeit in Musikwissenschaft über das Thema "Musikalisches Genie: Voraussetzungen zur Entwicklung einer herausragenden Musikerpersönlichkeit und Selbstverständnis großer Künstler" geschrieben.
    Basierend auf der Analyse individueller technischer Ansatzpunkte ist das primäre Unterrichtsziel die Entwicklung eines freien, ohne Verkrampfungen erzeugten Klangs. Grundlage hierfür ist, dass sich das Violinspiel zu jedem Zeitpunkt angenehm anfühlt. Mit Hilfe weniger gezielter Übungen kommt man diesem Anspruch schnell näher.





Martina Trumpp


Kammermusik

Als Leiterin des Solistenensemble D`Accord initiierte sie 2022 gemeinsam mit Stephan Knies die "D`Accord Akademie" und das Festival "Hohenschwangau Klassik". Sie ist Mitbegründerin und künstlerische Leiterin des in 2014 erfolgreich gestarteten „D'Accord, das Klassikfestival“. Außerdem ist sie künstlerische Leiterin der "Schubertiade Schloss Eyb".
Bereits seit dem Beginn ihres Jungstudiums ist Martina Trumpp begeisterte Kammermusikerin und konzertierte gemeinsam mit Musikern wie Hyung-Ki Joo, Andreas Willwohl, Isang Enders oder Mitgliedern des „vision string quartet“. Auch verbindet sie eine intensive Zusammenarbeit mit dem tschechischen Pianisten Bohumir Stehlik, der Harfenistin Silke Aichhorn und der Organistin Angela Metzger.




Kontakt / Impressum

  • Für eine unverbindliche Anfrage erreichen Sie Martina Trumpp per Mail: kontakt@martinatrumpp.com

    Fotos:
    James Albright, Hans von Draminski, Dirk Döppert, Konstantin Adams


    Inhaltlich Verantwortliche gem. §§ 5,6 TMG:
    Martina Trumpp, Tübingen

    Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz

    Haftungshinweis:
    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle
    übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
    Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.




Martina Trumpp